Ein Sommer ohne Dahlien?






Kaum eine Pflanze spaltet die Gemüter so wie die Dahlie. Lange haftete ihr der Ruf der Oma-Pflanze an. Inzwischen ist sie aber wieder sehr beliebt. Besonders trendig zurzeit in Brautsträußen. Wunderschöne Floristik mit Dahlien findet ihr unter anderem auf:
www.fridatherese.com



Dahlien sind auch sehr beliebte Sammlerstücke. Unerschöpflich scheint die Zahl der verschiedenen Dahlienformen. Allein 35 Arten gibt es: Die Anzahl Sorten liegt im 1'000er Bereich.



Als ich angefangen hab zu Gärtnern, waren Dahlien nicht auf meiner sonst recht langen Wunschliste der "must have" Pflanzen.  Ich habe sie aber inzwischen schätzen gelernt. Sie blühen so unermüdlich den ganzen Sommer lang, ohne viele Ansprüche zu stellen. Besonders im Spätsommer, wenn alles beginnt sich auf den Winter vor zu bereiten, wenn sich Samen bilden und viele Pflanzen damit beschäftigt sind sich zurückzuziehen, blühen Dahlien weiter und weiter, als wüssten sich nicht, was kommt. Der Preis für dieses unermüdliche Blühen ist, dass man sie schützen muss.  Das allherbstliche Ausgraben und das wieder einpflanzen im Frühling, hat mich meist einen halben Arbeitstag in Anspruch genommen.










Dieses Jahr kann ich mir die Arbeit sparen, weil sämtliche Knollen bis auf zwei, drei komplett verfault sind. Ich hatte mein Dahliensammlung von meiner Nonne vererbt bekommen. Ein bisschen weh tut es also schon. Aber leider kann das passieren, wenn sie nicht trocken genug gelagert werden können.



Jetzt bin ich hin und her gerissen ob ich nochmals welche kaufen soll. Wahrscheinlich lasse ich es und schau mal, wie sehr ich sie vermissen werde.


Und für einmal wird es im Herbst nicht so aussehen, wenn die letzten Dahlienknollen ausgegraben werden:






MARA-TIZIANA 








Kommentare

  1. Ich mag die Dahlien sehr, wenn sie in einem großen Garten wachsen. Bei uns wäre überhaupt kein Platz, weil jedes Plätzchen eng bepflanzt ist. Du wirst dir doch sicher neue Knollen kaufen?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal schauen wie lange ich widerstehen kann. In diesem Jahr möchte ich ersatzweise Sommerblumen sähen. Bei den Zienien schauen schon die Köpfchen raus und auch Mohn ist schon gespriesst.

      Löschen
  2. Ich mag Dahlien auch sehr, allerdings ist der Aufwand wirklich nicht ganz ohne, vor allem das richtige Überwintern ist nicht ganz einfach, finde ich. Ich habe leider auch schon Pech gehabt und der Schimmel hat viele Knollen vernichtet. Außerdem lieben Schnecken anscheinend die Blätter, deshalb bin ich dazu übergegangen, die Dahlien im Spätwinter drinnen in Töpfen vorzuziehen, damit sie beim Auspflanzen schon eine gewissen Größe haben. Hoffentlich nützt es was! Vielleicht wird sich bei dir ja auch wieder das ein oder andere Exemplar "einschleichen" , wenn du sie im Herbst doch vermisst.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Kommentare

Beliebte Posts