Winter Farben


Keine Kämpfe, kein Gedrängel. Im Winter strahlt der Garten einen unglaublichen Frieden aus. Das geniesse ich grad sehr.  Eine ganz eigene Schönheit strahlt der Winter aus mit den gedämpften Farben, auch dann wenn kein Schnee liegt.
Der Garten fängt uns die Wintersonne ein und alles beginnt zu glitzern. Was für ein Morgen!

Und ist es nicht gerade der Kontrast zum üppigen Sommer der einen Garten attraktiv macht?



 Eine Mischung aus Seife und Zitrone, so hat eine Freundin einmal den Duft der Winterheckenkirche ( LoniceraxPurpurii) beschrieben. Andere meinen es dufte eher nach Vanille. So oder so ist es jedes Jahr im Januar wider eine Offenbarung.
















Die mythische Schönheit des Winters noch einmal ganz bewusst geniessen, und tief atmen, das sollten wir, oder? 
















Kommentare

  1. Wahnsinn, das ist so eine ganz andere Welt!
    Wir haben heute bei schönstem Sonnenschein und frühlingshaftem Wetter nochmals im Garten gewerkelt. Die Haselblüte kitzelt die Nase, die Schneeglöckchen blühen und der Garten kann es kaum abwarten richtig durchzustarten.
    Aber mir fehlt eigentlich der Winter - daher genieße ich diese weiß überhauchten und frostigen Bilder ganz besonders :-)
    VG Silke

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Kommentare

Beliebte Posts